Zahnimplantate Berlin

3D-geführte Implantologie in Berlin Adlershof & Karlshorst
background image with teeth


Zahnimplantate Berlin –
lassen Sie sich hier beraten:

ADLERSHOF

KARLSHORST

Jetzt Termin vereinbaren!

Zahnimplantate Berlin – gut zu wissen

Es gibt eine Menge Fragen zu Zahnimplantaten. Das erfahren wir täglich in unseren Zahnarztpraxen in Berlin-Adlershof und Berlin-Karlshorst. Deshalb haben wir für Sie auf dieser Website alle wesentlichen Informationen zum Thema Zahnimplantate und Implantologie gebündelt zusammengestellt.

Und dass das Bedürfnis nach umfassender Beratung groß ist, können wir gut verstehen. Schließlich könnte das Thema Zahnimplantate früher oder später wohl für jeden von uns aktuell werden. Denn fast alle verlieren im Laufe des Lebens einen Zahn oder gleich mehrere, z.B. auf Grund von Zahnerkrankungen, wie zum Beispiel Karies oder Parodontose, oder durch einen Zahnunfall.

Die dadurch entstandenen Zahnlücken schränken die Lebensqualität der Betroffenen ein, teilweise sogar stark. Und dabei spielt nicht nur die Optik eine Rolle. Auch beim Essen und Sprechen führen Zahnlücken häufig zu Schwierigkeiten.
Zudem, bleibt eine Zahnlücke unversorgt, bildet sich der nicht belastete Kieferknochen zurück. In Folge kann es zu Zahnwanderungen, Verlängerungen der Gegenzähne sowie Fehlbelastungen kommen.

Implantat setzen nach Zahnunfall

Zahnimplantate Berlin in Adlershof und Karlshorst - Ihr Implantologe Carsten Öztan

Daher empfiehlt es sich, einen fehlenden Zahn möglichst schnell zu ersetzen. Dabei ist der implantatgetragene Zahnersatz nicht nur die festsitzende, langlebige Alternative zur konventionellen herausnehmbaren Prothese. Zahnimplantate können den natürlichen Zahn nahezu perfekt ersetzen, sowohl in Optik als auch in Funktion. Das heisst mit Zahnimplantaten können Sie wieder unbeschwert lächeln, sprechen und vor allem – fest zubeißen.

Der Begriff Zahnimplantat beschreibt dabei streng genommen nicht den Zahnersatz, sondern lediglich eine künstliche Zahnwurzel. Dieses Zahnwurzel-Implantat wird fest in den Kieferknochen eingesetzt und, nachdem es eingeheilt ist, überkront. Danach sollte der implantatgetragene Zahnersatz für Sie selbst und andere nicht mehr von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden sein.

Die Implantologie ist einer der methodisch und technisch hochentwickeltsten Bereiche in der heutigen Zahnmedizin. Schließlich ermöglichen es ausgefeilte Verfahren und modernste Technik, die Eingriffe sehr schonend und äußerst präzise vorzunehmen.

3D-geführt dank neuester Technik

In der Zahnkultur Berlin wenden wir beispielsweise die 3D-geführte Implantologie an. Mit dieser modernsten Form zum Einsetzen von Zahnimplantaten wird das Platzangebot im Kiefer optimal genutzt, da der Eingriff vorab exakt geplant werden kann.

Für den Einsatz der Zahnimplantate nimmt Ihr Behandler der Zahnkultur Berlin am Computer exakte Berechnungen auf Grundlage Ihrer CT- und DVT-Daten vor. Jedes anatomische Detail kann damit in die Planung einbezogen werden. Aus diesen exakten Daten entsteht dann eine chirurgische Schablone, die das punktgenaue Setzen der Implantate ermöglicht. Dadurch wird der eigentliche Eingriff zeitsparend und besonders sanft und zugleich können wir damit optimale ästhetische Ergebnisse erzielen.

Sie wollen noch mehr über Zahnimplantate Berlin und unsere Implantologie-Praxen erfahren? Dann schauen Sie sich hier gern weiter um oder vereinbaren direkt einen Beratungstermin mit uns.

Der Praxisinhaber Carsten-Can Öztan und sein Team, freuen sich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch!

Ihr Carsten-Can Öztan | Zahnimplantate Berlin

Zahnimplantate in Adlershof und Karlshorst - Implantat setzen in Berlin

Zahnimplantate Berlin: der Aufbau Krone

gebündelte Kompetenz

– langjährige Erfahrung
– täglich Durchführung von Eingriffen
– stetige Fortbildung
– Kooperation mit der Zahnklinik Ost
– Dentallabor vor Ort

Zahnimplantate in Adlershof - gebündelte Kompetenz, zufriedene Patienten und modernste Technik

Zufriedene Patienten

– persönliche, ausführliche Beratung
– durchweg transparente Planung
– enge Abstimmung mit Zahntechniker
– gewissenhafte, engmaschige Nachsorge
– Möglichkeit zinsfreier Ratenzahlung

Zahnimplantate Berlin: der Aufbau

modernste Technik

– 3D-geführte Implantologie
– minimalinvasive Verfahren
– CT- und DVT-Technik
– biokompatible Materialien
– neueste Dentaltechnik

ADH_hg1

Aufbau eines Zahnimplantats

Implantatkrone eines Zahnimplantats

Implantatkrone

Zahnimplantate in Karlshorst Aufbau 1Die Implantatkrone bzw. Suprakonstruktion ist der sichtbare Teil des implantatgetragenen Zahnersatzes, also die auf dem Implantataufbau befestigte Krone, Brücke oder Prothese. Hierfür gibt es zwei Verbundverfahren – das feste Aufzementieren auf den Implanataufbau sowie die Verschraubung mit diesem. Wir wenden in der Zahnkultur Berlin beide Verfahren an und wählen je nach individuellen Gegebenheiten die passende Methode.

Implantataufbau des Zahnimplantats in der Zahnkultur Berlin

Implantataufbau

Zahnimplantate in Adlershof und Karlshorst Aufbau 2Der Implantataufbau bzw. das Abutment ist das Bindeglied zwischen dem Implantatkörper, d.h. der künstlichen Zahnwurzel, und der Implantatkrone. Er wird fest mit dem Implantatkörper verschraubt und besteht meist aus Titan, Keramik oder einem neueren Werkstoff wie Zirkonoxid. Am Abutment wird schließlich der Zahnersatz befestigt und damit das, was später als eigentlicher Zahn in Form einer Krone, Brücke oder Prothese überhaupt sichtbar ist.

 

Implantatkörper – Implantat setzen in Karlshorst

Implantatkörper

Zahnimplantate in Berlin Aufbau 3Der Implantatkörper beschreibt das eigentliche Zahnimplantat und bildet als künstliche Zahnwurzel das Fundament des festsitzenden Zahnersatzes. An seinem oberen Ende befindet sich meist ein Gewinde, auf das dann der zweite Teil des Implantats, der Implantataufbau, befestigt werden kann. Je nach Implantattyp lassen sich schrauben- oder zylinderförmige Implantatkörper und zusätzlich Hohl- und Vollkörperimplantate unterscheiden, die bei uns in der Zahnkultur Berlin dem individuellen Fall entsprechend Anwendung finden. Aufgrund der guten Verträglichkeit wird in der Regel Reintitan als Material für Implantatkörper verwendet.


Zahnimplantate in Adlershof und Karlshorst - Implantat setzen in Berlin

Zahnimplantate nicht möglich?! – Mit Knochenaufbau klappt's oft doch.

Bei manchen Patienten haben sich die Kieferknochen bereits soweit zurückgebildet oder sind zu stark beschädigt, dass eine sofortige Implantation nicht möglich ist.

In solchen Fällen hören manche Betroffene, dass ihr Fall generell aussichtslos sei. Wir empfehlen, sich nach solchen Aussagen eine Zweitmeinung bei einer erfahrenen implantologischen Praxis einzuholen.

Es ist richtig, zu dünne und beschädigte Kieferknochen können ein Zahnimplantat nicht halten. Doch in der Regel ist es möglich, Kieferknochen wiederaufzubauen und ihn damit für eine Zahnimplantation zu stabilisieren. Hierfür wenden wir bei der Zahnkultur Berlin je nach Sachlage verschiedene Verfahren an.

Schonender Knochenaufbau mittels Eigenknochen

Bei einem Kieferaufbau bauen wir z. B. mittels Eigenknochen die Kieferknochen in Höhe und Breite wieder auf. Hierfür entnehmen wir mit Hilfe besonders schonender Ultraschallinstrumente, den sogenannten Piezogeräten, Knochen aus dem Mundbereich oder aus einer anderen Körperregion. Durch die drucklose, selektive und äußerst präzise Arbeit der Piezogeräte wird das umliegende Gewebe praktisch nicht beschädigt.

Die so entnommenen Knochen werden entsprechend modelliert und in den Kiefer transplantiert. Wenn alles wie gewünscht verläuft, wird das Knochentransplantat nach wenigen Wochen verwachsen sein. Damit könnte nach ca. drei Monaten das Zahnimplantat gesetzt werden.

In Fällen, in denen sich der Boden des Oberkiefers bereits stark abgesenkt, haben wir mit der sogenannten Sinuslift-Methode sehr gute Resultate erzielt. Dies ist ein Verfahren speziell zur Anhebung des Kieferhöhlenbodens. Auch hierfür werden Eigenknochen transplantiert.

Dazu finden Sie hier einen externen Link zu Youtube mit einer anschaulichen Animation zu dem Thema.

Wir beraten Sie individuell

Sollten Sie sich bisher für einen „aussichtslosen Fall“ gehalten haben, kommen Sie gern zu einem Beratungsgespräch in eine unserer Praxen in Adlershof oder Karlshorst. Wir beurteilen Ihren Fall individuell und zeigen Ihnen gern mögliche Optionen des Knochenaufbaus auf.

ADH_hg1

über Zahnkultur Berlin

Die Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Zahnkultur Berlin wurde im Jahre 2010 mit der ersten Praxis in Berlin-Adlershof gegründet. Kurz darauf folgte der Standort Karlshorst. Seitdem ist das Team um den Inhaber, Gründer und Zahnarzt Carsten-Can Öztan stetig gewachsen. Mittlerweile bieten insgesamt ca. 40 Zahnärztinnen und Zahnärzte den Patienten in Adlershof und Karlshorst nahezu alle Fachbereiche moderner Zahnmedizin.

Vertrauen ist wichtig. Deshalb wird jeder unserer Patienten von einer festen Behandlerin/einem festen Behandler betreut. Bei besonderen Anforderungen kann jedoch stets parallel dazu der entsprechende Spezialist in unserer Praxis hinzugezogen werden. Mit diesem Konzept ist eine engmaschige, ganzheitliche und nicht zuletzt vertrauensvolle Behandlung realisierbar.

Hochqualifiziert und motiviert

Ein weiterer wesentlicher Punkt unseres Praxiskonzepts sind stetige Fort- und Weiterqualifizierungen der Behandler- und Praxisteams. Dementsprechend nehmen unsere Mitarbeiter regelmäßig an Workshops, Schulungen und fachlichen Qualifizierungsmaßnahmen teil. Damit stellen wir sicher, unsere Patienten stets nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Standards behandeln zu können.

Unsere Zahnarztpraxen wurden so ausgestattet, dass wir Sie zahnmedizinisch rundum perfekt betreuen können. Gleichzeitig sollen Sie sich bei uns aber ebenso wohlfühlen. Unter diesem Aspekt wurden die Empfangs-, Wartebereiche und Behandlungsräume modern, offen und hell eingerichtet. Damit sich wirklich jeder – auch unsere Patienten mit Handicap, Senioren mit Gehhilfe, Eltern mit Kinderwagen etc. – uneingeschränkt bei uns bewegen können, sind unsere Zahnarztpraxen über Fahrstuhl erreichbar und all unsere Räumlichkeiten komplett barrierefrei und behindertengerecht ausgestattet.

Zahnimplantate Berlin in Adlershof und KarlshorstFür die zahnmedizinische Rundum-Betreuung unserer Patienten auf neuestem wissenschaftlichen Niveau, können wir vielfältige Technik nutzen, wie z. B. Digitale Volumentomographie (DVT), Computertomographie (CT), voll ausgestattete OP-Räume u. v. m. Durch unsere Kooperation mit der Zahnklinik Ost sind ggf. selbst stationäre Aufenthalte bei uns möglich.

Eigenes Labor – kurze Wege

Im Falle einer geplanten Zahnimplantation sind unsere eigenen Dentallabore – direkt in den Nachbarräumen der Praxen – ein klarer Vorteil für Sie als Patient. Persönliche Abstimmungen mit der Zahntechnikerin/ dem Zahntechniker sind so jederzeit möglich. Dank einer umfangreichen Labortechnik, unserem erfahrenen Laborteam und der Verwendung moderner, biokompatibler Werkstoffe können wir optisch und qualitativ hochwertigen Zahnersatz realisieren.

Sie sehen, in unseren offen und barrierefrei gestalteten Zahnarztpraxen in Adlershof und Karlshorst sind Sie in allen zahnmedizinischen Fragen gut aufgehoben. Kompetente, spezialisierte Behandler, ein qualifiziertes Praxisteam, moderne technische Ausstattung, ein deutsches Meister-Dentallabor direkt vor Ort sowie die Arbeit mit ausschließlich hochwertigen Materialien und modernen Techniken zu fairen Preisen sichern Ihnen eine Komplettbetreuung bei Ihrem Implantateingriff.

Zahnimplantate in Adlershof und Karlshorst - Implantat setzen in Berlin
Zahnimplantate in Berlin, 3D-Implantologie in Adlershof und Karlshorst

Der Implantologe und Praxisinhaber | Zahnimplantate Berlin

Carsten-Can Öztan, Implantologe der Zahnkultur BerlinCarsten-Can Öztan ist Inhaber und Leiter der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxen Zahnkultur Berlin der Standorte Berlin-Adlershof und Berlin-Karlshorst

seit 2010
Leitung der Zahnkultur Berlin (Adlershof & Karlshorst)
Leitung der Zahnklinik Ost (zusammen mit Jürgen Öztan)
niedergelassener Zahnarzt mit Schwerpunkt Implantologie

2008/2009
Tätigkeit als Zahnarzt mit den Schwerpunkten Implantologie/Chirurgie
in der Zahnarztpraxis Dr. Parusel, Salzgitter

2006 bis 2009
Kobenhavns Tandlaege Center, Kopenhagen (Dänemark)
Aufbau des implantologischen Bereichs

2005 bis 2007
praktizierender Zahnarzt bei Medeco, Berlin

1998 bis 2004
Studium der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Freien Universität Berlin

 

Implantologie Berlin

Die häufigsten Fragen zu Zahnimplantaten

  • Werde ich mein Zahnimplantat spüren?

    Zahnimplantate fühlen sich nicht anders an als die natürlichen Zähne. Sie übernehmen komplett deren Funktion. D.h. sie sehen wie die eigenen Zähne aus und sind ebenso belastbar. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Ist die Zahnimplantat-Behandlung schmerzhaft?

    Der implantologische Eingriff an sich ist durch die Anästhesie komplett schmerzfrei. Er erfolgt ambulant mit lokaler Betäubung oder im Dämmerschlaf. Auf Wunsch ist auch eine Vollnarkose möglich. Bis zu zwei, drei Tage nach dem Eingriff kann es noch zu leichten Schmerzen kommen. Hier helfen in der Regel jedoch bereits gängige Schmerzmittel. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Wie lange halten Zahnimplantate ungefähr?

    Zahnimplantate sind äußerst langlebig. Das belegen wissenschaftliche Studien. Demnach erfüllen nach 10 Jahren noch mehr als 90% der Zahnimplantate ihre volle Funktion. Zum Vergleich, im selben Zeitraum ist das nur bei 80% der Brücken und 75% der Einzelkronen der Fall.

    Nichtsdestotrotz hängt die Langlebigkeit stark von der Pflege und Mundhygiene ab, genauso wie bei den natürlichen Zähnen auch. Mit gründlicher Zahnpflege und regelmäßigen Kontrollterminen, d.h. nicht weniger als 2x pro Jahr, kann ein Zahnimplantat weitaus länger als 10 Jahre, nicht selten sogar ein Leben lang halten. Gerne beraten wir Sie zur Implantat-Prophylaxe. Sprechen Sie uns an. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Was kostet ein Zahnimplantat?

    Die Kosten für Zahnimplantate sind pauschal schwer zu beziffern. Im Einzelnen sind sie abhängig vom jeweiligen Befund, dem Behandlungsaufwand, der Behandlungsmethode, dem verwendeten Material sowie dem Umfang Ihrer Krankenversicherung. Die umfangreiche persönliche Beratung bei der Zahnkultur Berlin beinhaltet die Erstellung eines detaillierten Heil- und Kostenplans. Diesen können Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Somit wissen Sie vorab, ob und in welcher Höhe Ihre Krankenkasse die Kosten für Zahnimplantate übernimmt. Bei Bedarf bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Finanzierung. In diesem Fall können Sie die Behandlungskosten in bis zu zwölf Teilbeträgen gebühren- und zinsfrei zahlen. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Wird meine Krankenkassen die Kosten übernehmen?

    Leider tragen die gesetzlichen Krankenkassen nicht die Kosten für den Einsatz von Zahnimplantaten. Bezuschusst wird jedoch zumindest die prothetische Versorgung, also die Implantatkrone. Wenn Sie privat versichert sind, werden Kosten ggf. teilweise und sogar voll entsprechend Ihrem Tarif übernommen. Damit Sie den selbst zu tragenden Kostenaufwand kalkulieren können, sollten Sie auf jeden Fall den von uns erstellten Kosten- und Heilplan vorab bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Bei Bedarf und auf Wunsch haben Sie bei uns zudem die Möglichkeit die Behandlungskosten in zins- und gebührenfreien Teilzahlungen (max. 12 Raten) zu begleichen. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Gibt es Risiken?

    Jeder operative Eingriff birgt Risiken. Entsprechend kann es auch beim Einsetzen von Zahnimplantaten zu Komplikationen kommen. Allerdings können wir die Risiken weitestgehenden minimieren. Gewissenhafte Vorsorgeuntersuchungen, eine sorgfältige Planung vorab und eine so präzise und so schonende Vorgehensweise wie möglich tragen dazu entscheidend bei. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Wann kann ich nach der Zahnimplantation wieder arbeiten?

    Prinzipiell können leichte Arbeiten, wie zum Beispiel Bürotätigkeiten, schon am nächsten Tag wieder aufgenommen werden. In der Regel sind nach dem Einsetzen der Zahnimplantate noch zwei bis drei Tage Schwellungen möglich, stärkere Beschwerden kommen jedoch selten vor. In jedem Fall halten Sie Rücksprache mit Ihrem Implantologen und folgen Sie möglichst seinen Empfehlungen. Quelle: Zahnimplantate Berlin

  • Was muss ich bei der Pflege meines Zahnimplantats beachten?

    Bei der Pflege der Zahnimplantate ist die Interdentalreinigung besonders wichtig. Deshalb sollten vor jedem Zähneputzen die Zahnzwischenräume gründlich gereinigt werden. Wir beraten Sie gern, was in Ihrem Fall dafür am besten geeignet ist: Zahnseide, Interdentalbürste, Superfloss oder Einbüschelbürsten. Neben der täglichen Implantatpflege zu Hause, ist die regelmäßige, professionelle Implantat-Prophylaxe in der Zahnarztpraxis unabdingbar für die Langlebigkeit Ihrer Zahnimplantate. Hierbei sollte das empfohlene Intervall von zweimal pro Jahr unbedingt eingehalten werden. Quelle: Zahnimplantate Berlin

Zahnimplantate und 3D-Implantologie in Berlin Adlershorst und Karlshorst

Nehmen Sie Kontakt auf



    KH_hg2

    Standort Berlin-Adlershof

    ZAHNKULTUR BERLIN

    Dörpfeldstraße 46
    12489 Berlin-Adlershof

    Telefon: (030) 565 905 00
    Fax: (030) 565 905 020
    E-Mail: adlershof@zahnkultur-berlin.de

    Beratungstermin vereinbaren

    ÖFFNUNGSZEITEN

    Mo – Fr: 07:00 – 22:00 Uhr
    Sa & So: nach Vereinbarung

    Standort Berlin-Karlshorst

    ZAHNKULTUR BERLIN

    Treskowallee 112
    10318 Berlin-Karlshorst

    Telefon: (030) 500 123 30
    Fax: (030) 500 123 32
    E-Mail: karlshorst@zahnkultur-berlin.de

    Beratungstermin vereinbaren

    ÖFFNUNGSZEITEN

    Mo – Fr: 07:00 – 22:00 Uhr
    Sa & So: nach Vereinbarung

    Zahnimplantate und 3D-Implantologie in Berlin Adlershorst und Karlshorst

    Zahnkultur Berlin - Adlershof

    Zahnkultur Berlin Adlershof, Dörpfeldstraße, Berlin, Deutschland

    Routenplanung

    Zahnkultur Berlin - Karlshorst

    Zahnkultur Berlin Karlshorst, Treskowallee, Berlin, Deutschland

    Routenplanung

    Datenschutzhinweise

    Datenschutz-Information für die Website www.zahnimplantate-berlin.dental

    Seit 25. Mai 2018 gelten europaweit die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO). Nachfolgend möchten wir Sie über die durch die MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe dieser neuen Verordnung (vergleiche Artikel 13 DSGVO) informieren. Bitte lesen Sie sich unsere Datenschutz-Information sorgfältig durch. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutz-Information haben, können Sie diese jederzeit an die unter Ziffer 2 angegebene Email-Adresse richten.

    Inhaltsübersicht

    1. Überblick
    2. Wer ist für die Datenverarbeitung auf dieser Webseite verantwortlich und wie kann der Datenschutzbeauftragte kontaktiert werden? 
    3. Wie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten?
      1. Wie und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten beim Aufrufen unserer Webseite?
      2. Wie, in welchem Umfang und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten bei Abschluss, Durchführung oder Beendigung eines Vertrages?
      3. Wie und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten zu Werbezwecken?
      4. Wie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten im Zusammenhang mit unserem Onlineauftritt und unserer Webseitenoptimierung?
    4. Wann geben wir Ihre Daten an Empfänger außerhalb der EU weiter?
    5. Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre Daten?
    6. Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert?

    1. Überblick

    Die folgenden Datenschutzhinweise informieren Sie über Art und Umfang der Verarbeitung so-genannter personenbezogener Daten durch die MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH. Perso-nenbezogene Daten sind Informationen, die Ihrer Person direkt oder mittelbar zuzuordnen sind bzw. zugeordnet werden können.
    Die Datenverarbeitung durch die MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH im Rahmen unseres Angebots rund um Zahnimplantate kann im Wesentlichen in zwei Kategorien unterteilt werden:

    – Zum Zweck der Behandlung und Erfüllung des Behandlungsvertrags werden die dafür er-forderlichen Daten unserer Patienten verarbeitet (siehe dazu 3.2).

    – Im Geschäftsverkehr mit unseren Dienstleistern und Geschäftspartnern verarbeiten wir personenbezogene Daten der jeweiligen Ansprechpartner (siehe dazu 3.3).

    – Mit Aufrufen der Website www.zahnimplantate-berlin.dental werden verschiedene In-formationen zwischen Ihrem Endgerät und unserem Server ausgetauscht. Hierbei kann es sich auch um personenbezogene Daten handeln. Die so erhobenen Informationen wer-den u.a. dazu genutzt, unsere Website zu optimieren. Siehe dazu 3.1 und 3.4.

    Den Vorgaben der DSGVO entsprechend haben Sie unterschiedliche Rechte, die Sie uns gegen-über geltend machen können. Hierzu zählt u.a. das Recht, Widerspruch gegen ausgewählte Da-tenverarbeitungen, insbesondere Datenverarbeitungen zu Werbezwecken, einlegen zu können. Die Möglichkeit zum Widerspruch ist drucktechnisch hervorgehoben.
    Werden weitere Datenverarbeitungen von uns vorgenommen, so informieren wir Sie darüber im Einzelfall. Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzhinweisen haben, können Sie sich jeder-zeit gern an unseren externen Datenschutzbeauftragten wenden. Die Kontaktdaten finden Sie nachfolgend.

    2. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wie kann der Da-tenschutzbeauftragte kontaktiert werden?

    Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch die MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH, Dörpfeldstraße 46, 12489 Berlin („Verantwortlicher“), und für folgende Webseite: www.zahnimplantate-berlin.dental

    Unsere Kontaktdaten:

    Zahnkultur Berlin
    MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH
    Dörpfeldstraße 46
    12489 Berlin

    Telefon: 030 / 565 90 50 0
    Fax: 030 / 565 90 50 20
    E-Mail: kontakt@zahnkultur-berlin.de

    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Anschrift, zu Hd. der Daten-schutzbeauftragte, bzw. unter datenschutzbeauftragter@zahnkultur-berlin.de

    3. Wie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten?


    3.1. Wie und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten beim Aufrufen unserer Website?

    Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet und temporär in einem sogenannten Log-File gespeichert. Hierauf haben wir keinen Einfluss. Folgende Informati-onen werden dabei auch ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespei-chert:
    • die IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Gerätes,
    • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
    • der Name und die URL der abgerufenen Datei,
    • die Website, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL),
    • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSG-VO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der Datener-hebung. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass uns aus den erhobenen Daten keine unmittel-baren Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind und durch uns auch nicht gezogen werden.
    Die IP-Adresse Ihres Endgerätes sowie die weiteren oben aufgelisteten Daten werden durch uns für folgende Zwecke genutzt:
    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.

    Die Daten werden für einen Zeitraum von 7 Tagen gespeichert und danach automatisch ge-löscht. Des Weiteren verwenden wir für unsere Website sogenannte Cookies und Tracking-Tools. Um welche Verfahren es sich dabei genau handelt und wie ihre Daten dafür verwendet werden, wird nachfolgend unter Ziffer 3.4. genauer erläutert.
    Sofern Sie in Ihrem Browser bzw. in dem Betriebssystem oder andere Einstellungen Ihres Endge-rätes der sogenannten Geolokalisation zugestimmt haben, verwenden wir diese Funktion, um Ihnen auf Ihren aktuellen Standort bezogene, individuelle Services (z.B. den Standort unserer Arztpraxis) anbieten zu können. Ihre so verarbeiteten Standortdaten verarbeiten wir ausschließ-lich für diese Funktion. Beenden Sie die Nutzung werden die Daten gelöscht.

    3.1.1. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

    Diese Internetseite der MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH enthält aufgrund von gesetzli-chen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Un-ternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt, mit dem für die Ver-arbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit a bzw. Art. 9 Abs. 1 DSGVO) von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Ver-antwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.


    3.2. Wie, in welchem Umfang und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen der zahnärztlichen Behandlung?

    3.2.1. Daten, die wir von Ihnen verarbeiten sowie Zwecke und Rechtsgrundlagen der Daten-verarbeitung

    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erfüllung des Behandlungsvertrags, der damit verbundenen Pflichten und zur Abrechnung unserer Leistungen. Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b DSGVO in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO und § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit b BDSG.
    Bei den von uns verarbeiteten Daten handelt es sich u. a. um Gesundheitsdaten und damit be-sondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 9 der DSGVO.
    Dazu zählen die auf dem Anamnesebogen erhobenen Daten wie Name, Kontaktdaten, Angaben zur Versicherung, zu Vorerkrankungen, allergischen Reaktionen, Blutdruck, Medikamenten, Schwangerschaft oder Vorlieben bei der Behandlung.
    Weiter erheben wir Daten im Rahmen Ihrer Patientenakte. Dazu gehören Diagnosen, Befunde, Röntgenbilder, Therapievorschläge, Heil- und Kostenpläne oder Arztbriefe.
    Nicht zuletzt erheben wir auch Daten im Rahmen der Terminvergabe und bei Barzahlungen für die Behandlung.
    Die Erhebung Ihrer Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für die Behandlung. Werden die not-wendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

    3.2.2. Speicherfrist der Daten

    Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.
    Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir z. B. verpflichtet, Behandlungsdaten mindestens 10 Jah-re nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.
    Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenbildern laut § 28 Abs. 3 Röntgenverordnung.

    3.2.3. Empfänger der Daten

    Grundsätzlich gilt neben den datenschutzrechtlichen Bestimmungen für Ihren behandelnden Arzt die ärztliche Schweigepflicht für alle Informationen im Zusammenhang mit Ihrer Behand-lung.
    Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt insoweit nur, als dies nach den gesetzlichen Best-immungen erlaubt ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben und, wo erforderlich, Ihren Arzt von der Schweigepflicht entbunden haben.
    Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass im Rahmen Ihrer Behandlung bei uns insoweit eine Offenlegung zwischen den verschiedenen bei uns angestellten Ärzten oder Behandlungsteams erfolgt, als dies für Ihre Behandlung nötig ist (da Sie nicht immer von dem selben Arzt/Team behandelt werden). Insoweit uns diesbezüglich keine schriftliche Entbindung von der Schweige-pflicht vorliegt, gehen wir von Ihrem stillschweigenden Einverständnis aus, da sich diese Tatsa-che aus dem Ihnen bekannten Praxisablauf ergibt.
    Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte, zahntechnische La-bore, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversi-cherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen und zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Ggf. geben wir Ihre Daten an Rechtsanwälte oder Dienstleister weiter, um Zahlungsansprüche sicherzustel-len oder weiterzuverfolgen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO, da die Weitergabe auf unserem berechtigten Interesse an des Durchsetzung unseres Vergütungsanspruchs beruht.

    3.2.4. Wo werden die Daten verarbeitet?

    Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf unseren eigenen Servern in Deutschland.

     

    3.3. Wie, in welchem Umfang und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit unseren Dienst-leistern und Geschäftspartnern?

    3.3.1. Daten, die wir von Ihnen verarbeiten sowie Zwecke der Datenverarbeitung

    Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung erheben wir personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:
    – Anbahnung und Begründung des Vertragsverhältnisses
    – Durchführung des Vertragsverhältnisses
    – Beweissicherung für etwaige nachvertragliche Gewährleistungs- und Garantieansprüche und Rechtsstreitigkeiten
    – Zahlungsverkehr
    – Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen);
    – Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Verbesserung von internen Prozessen sowie von Produkten.
    Folgende Kategorien von personenbezogenen Daten werden erhoben und verarbeitet:
    – Mitarbeiterdaten (u.a. Name, Adresse (geschäftl.), E-Mail, Telefon, Zuständigkeitsbe-reich)
    – Kommunikationsdaten (u.a. E-Mails, Schriftverkehr)
    – Ggfls. Zahlungsdaten (z.b. Bankverbindung)
    – Ggfls. Abrechnungsdaten (z.B. Steuernummer)

    3.3.2. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die vorbeschriebene Verarbeitung ist das zwischen uns bestehende Ver-tragsverhältnis bzw. die Anbahnung eines solchen und somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. In-soweit das Vertragsverhältnis mit Ihrem Arbeitgeber besteht, erfolgt die Verarbeitung zur Wah-rung unseres berechtigten Interesses an der Durchführung des Vertrages bzw. der Bestellung. Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
    In den übrigen genannten Fällen erfolgt die Verarbeitung zur Wahrung unseres an den beschrie-benen Verarbeitungen bestehenden Interesses. Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
    Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bzw. Informationspflichten vorliegen, ergibt sich die Rechtsgrundlage der Verarbeitung aus Art. 6 Abs. 1 S.1. lit. c DSGVO.

    3.3.3. Speicherfrist der Daten

    Wir speichern die Daten für die Dauer von drei Jahren. Anschließend wird die Verarbeitung auf den Zweck der Erfüllung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten eingeschränkt. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (zehn Jahre für steuerrelevante Unterlagen bzw. sechs Jahre für sonstige Geschäftsbriefe) erfolgt die vollständige Löschung.
    Bei personenbezogenen Daten der Kontaktverwaltung prüfen wir nach Ablauf von vier Jahren zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres, ob eine weitere Speicherung erforderlich ist. Sollte eine Erforderlichkeit nicht bestehen, werden die Daten gelöscht. Sollten wir von Ihrem Aus-scheiden aus dem Unternehmen Kenntnis erlangen, so löschen wir Ihre Kontaktdaten unverzüg-lich – soweit diese nicht in aufbewahrungspflichtigen Dokumenten (z.B. Geschäftsbriefe) enthal-ten sind – bzw aktualisieren diese, falls Sie dies wünschen und uns neue Kontaktdaten mitteilen.

    3.3.4. Empfänger der Daten

    Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
    – Für die Betreuung Ihrer Dienstleistung zuständige Abteilung
    – Zahlungsdienstleister
    – Steuerbüro
    – an der Dienstleitung beteiligte weitere Dienstleister (soweit erforderlich)
    – Finanzbehörden

    3.3.5. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

    Wir werden Ihre Daten auch in Drittländer übermitteln, wenn und soweit die Übermittlung zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen bzw. unseres Geschäftspartners oder zum Abschluss oder zur Erfüllung eines Vertrages im Interesse des Geschäftspartners erforderlich ist. In diesem Fall wer-den wir Sie über den konkreten Drittstaatentransfer vorab informieren.

    3.3.6. Pflicht zur Angabe personenbezogener Daten

    Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ableh-nen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

    3.4. Wie, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten im Zusammenhang mit unserem Onlineauftritt und unse-rer Webseitenoptimierung?

    3.4.1. Cookies – Allgemeine Hinweise

    Wir setzen auf unserer Website keine Cookies ein.

    3.4.2. Google Maps

    Diese Webseite nutzt Google Maps zur Darstellung interaktiver Karten und zur Erstellung von Anfahrtsbeschreibungen. Google Maps ist ein Kartendienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin D04 E5W5, Irland. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP-Adresse und der im Rahmen der Routenplanerfunktion eingegebenen (Start-) Adresse an Google in den USA übertra-gen werden. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die Google Maps ent-hält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Hierzu gehören auch Server, mit denen Google im Rahmen der Darstellung der Google Maps Inhalte Schriften einbindet – also Server von Google Fonts. Der Karteninhalt wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Daher haben wir keinen Einfluss auf den Umfang der auf diese Weise von Google erhobenen Daten. Entsprechend unse-rem

    Kenntnisstand sind dies zumindest folgende Daten:
    • Datum und Uhrzeit des Besuchs auf der betreffenden Webseite,
    • Internetadresse oder URL der aufgerufenen Webseite,
    • IP-Adresse,
    • im Rahmen der Routenplanung eingegebene (Start-)Anschrift.

    Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können daher hierfür keine Verantwortung übernehmen.
    Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, ver-arbeitet oder nutzt, können Sie die Einbindung von Google Maps beim Aufruf unserer Seite ver-hindern, indem Sie in Ihren Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall kön-nen Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen.
    Google verarbeitet die zur Anzeige der Inhalte erforderlichen Daten ggf. auch in den USA. In den USA kann nicht von einem der EU entsprechenden Datenschutzniveau ausgegangen werden. Insbesondere kann ein Zugriff durch US-Behörden oder Geheimdienste, ggf. auch ohne Rechts-behelfsmöglichkeiten, erfolgen. Wir haben keinen Einfluss auf diese Verarbeitung durch Google, und können auch nicht sagen, ob Google Ireland tatsächlich Daten an Google in den USA über-mittelt.
    Rechtsgrundlage für die Einbindung von Google Maps ist unser berechtigtes Interesse daran, Ihnen einen komfortablen Aufruf unserer Standorte und damit eine möglichst einfache Routen-planung zu uns zu ermöglichen, und damit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
    Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ih-rer Privatsphäre können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre Einstellungen verändern, sodass Sie Ihre Daten verwalten und schützen können.

    3.4.3. Hyperlinks zu Webseiten Dritter

    Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO Hyper-links zu den Internetangeboten der sozialen Netzwerke Facebook und Twitter ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutz-konformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten.

    3.4.4. Jameda-Hyperlink

    Auf unserer Website ist zudem ein Hyperlink zu dem Internet-Werbeportal für Ärzte und andere im Gesundheitswesen tätige Jameda integriert. Den Jamede-Hyperlink erkennen Sie an dem Jameda-Logo (ein weißes Gesicht mit Brille auf blauem Grund). Wenn Sie den Hyperlink von Jameda anklicken, werden Sie in einem separaten Browser-Fenster auf unsere Kontaktdaten und Bewertungen bei Jameda weitergeleitet und können uns – sofern Sie in Ihrem Benutzerkonto bei Jameda eingeloggt sind – bei Jameda Bewerten. Außerdem ist es Jameda dann möglich, Ih-ren Besuch auf unserer Webseite – sofern Sie in Ihrem Benutzerkonto bei Jameda eingeloggt sind – Ihnen und Ihrem Benutzerkonto zuzuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten (personenbezogenen) Daten sowie deren Nutzung durch Jameda haben.
    Weitere Informationen hierzu finden Sie hier. Wenn Sie nicht wünschen, dass Jameda den Be-such unserer Seiten zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Jameda-Benutzerkonto aus.

    4. 4. Wann geben wir Ihre Daten an Empfänger außerhalb der EU weiter?

    Mit Ausnahme der unter 3.3 dargestellten Verarbeitungen geben wir Ihre Daten nicht an Emp-fänger mit Sitz außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes wei-ter.

    5. Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre Daten?

    5.1. Überblick

    Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu:
    • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gem. Art. 15 DSGVO; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Katego-rie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden,
    • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gem. Art. 16 DSGVO,
    • Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 DSGVO soweit kei-ne gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind,
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprü-chen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
    • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format über-tragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
    • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unse-res Unternehmenssitzes wenden.

    5.2. Widerspruchsrecht

    Unter den Voraussetzungen des Art. 21 Abs. 1 DSGVO kann der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, wider-sprochen werden.
    Das vorstehende allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle in dieser Datenschutz-Information beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSG-VO verarbeitet werden. Anders als bei dem auf die Datenverarbeitung zu werblichen Zwecken gerichteten speziellen Widerspruchsrecht (vergleiche oben 3.3.3.), sind wir nach der DSGVO zur Umsetzung eines solchen allgemeinen Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie uns hierfür Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen (z.B. eine mögliche Gefahr für Leben oder Ge-sundheit). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich an die für die MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH zuständige Aufsichtsbehörde, die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, zu wenden.

    6. Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert?

    Insoweit weiter oben bei den einzelnen Punkten hier zu keine Angaben gemacht werden, gilt:
    Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. arztrechtliche, handels- und steuerrechtliche Aufbewah-rungsfristen). Regelmäßig beträgt diese Frist 3 Jahre (z.B. im Falle der regelmäßigen Verjährungs-frist von vertraglichen bzw. arzthaftungsrechtlichen Ansprüchen) bzw. 10 Jahre (z.B. im Falle steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). In einigen Fällen beträgt die Aufbewahrungsfrist 18 bzw. 30 Jahre (z.B. bei chronischen Erkrankungen). Nach Ablauf der Frist werden die entspre-chenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Ver-tragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Wei-terspeicherung fortbesteht.

    Stand: Januar 2021

    Impressum

    Angaben nach § 5 Telemediengesetz (TMG)

    Dienstanbieter:

    Zahnimplantate Berlin der ZAHNKULTUR BERLIN

    MVZ Zahnkultur Berlin-Köpenick GmbH
    Dörpfeldstraße 46
    12489 Berlin

    Geschäftsführer: Carsten-Can Öztan

    Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg

    Registernummer: HRB 218251 B

    USt.ID: DE332537864

    Telefon: 030 565 90 50 0

    Fax: 030 565 90 50 20

    E-Mail: kontakt(at)zahnkultur-berlin.de

    Die Berufsbezeichnung Zahnarzt wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

    Zuständige Kammer:
    Zahnärztekammer Berlin, Stallstraße 1, 10585 Berlin (www.zaek-berlin.de)

    Zuständige Kassenzahnärztliche Vereinigung:
    Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin, Georg-Wilhelm-Straße 16, 10711 Berlin (www.kzv-berlin.de)

    Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:
    Gesetzt über die Ausübung der Zahnheilkunde (ZHG), Berliner Kammergesetz für die Heilberufe, Berufsordnung der Zahnärztekammer Berlin, Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

    Die genannten Regelungen sind einsehbar auf der Internetseite der Zahnärztekammer Berlin (www.zaek-berlin.de)

    KONZEPT, GESTALTUNG UND UMSETZUNG DER WEBSITE Zahnimplantate Berlin:

    FJELLFRAS – Studio für Bewegtbild und Kommunikation
    www.fjellfras.com

    FOTOS:

    Mirko Plha
    www.plha.de

    Nicole Schnittfincke
    www.fotomanufaktur.schnittfincke.de

    Zusätzliche Fotos:
    © DENTSPLY-Implants
    © psdesign1 (Fotolia)

    HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG: 


    Die Inhalte der Website Zahnimplantate Berlin werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

    EXTERNE LINKS:

    Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen.Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

    URHEBER- UND LEISTUNGSSCHUTZRECHTE:

    Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.